Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Feiern

"Jakobi Punkt 5" - "Impuls und Klang" - "Der Kleine Jakob"

Neue Gottesdienstformate und Gottesdienstzeiten in St. Jakobi

Im Zuge der engeren Zusammenarbeit der lutherischen Innenstadtkirchen und der beschlossenen Pfarrstellenreduzierungen wurde ein zukunftsfähiges Gottesdienstkonzept entwickelt.

St. Jakobi macht sich nach Ostern als erste der vier evangelischen Innenstadtgemeinden auf den Weg, Christen eine Alternative zur klassischen Gottesdienstzeit am Sonntagmorgen zu bieten.

Damit geht eine bald 800jährige Ära zu Ende.

„Veränderung ist aber für jede Einrichtung wichtig und erforderlich, wenn sie aktives Element der Gesellschaft sein will. Sie führt zu neuen Perspektiven und setzt, und das ist für mich zentral, neue Energie frei.“ (Dr. Jan-Dirk Verwey KGR St. Jakobi)

„ Wir haben uns für den Namen: „Jakobi Punkt 5“ als Überschrift für die unterschiedlichen Musik-und Gottesdienstformen entschieden“, (Titularorganist Prof. Arvid Gast). 

 

Darum: Unser Hauptgottesdienst wird in Zukunft am Sonnabend um 17 Uhr stattfinden und auf den Sonntag als Ruhetag einstimmen. In der Mitte der Woche – ebenfalls um 17  Uhr – wird das halbstündige musikalische Andachtsformat mit dem Namen „Impuls und Klang“ meist einen musikalischen Schwerpunkt besitzen und dazu einladen, sich einen Moment der Einkehr zu gönnen. Und der Kleine Jakob beginnt sonnabends um 14.30 Uhr und endet jeweils um 17 mit dem Gottesdienst, der traditionell einige Male im Jahr als Pilgergottesdienst gefeiert wird.

Ihre Pastoren Jedeck